Das sind die 3 besten Köche Kölns – Unser Ratgeber für 2018

Das sind die 3 besten Köche Kölns – Unser Ratgeber für 2018

Dass Köln eine besondere Kulinarik zu bieten hat, ist längst bekannt. Da einige Köche nun sogar einen Platz im renommierten Restaurantführer „Gault Millau“ ergattern konnten, spricht für die Qualität des Essens. Doch wer sind die besten Köche Kölns und wodurch zeichnet sich ihre Küche in besonderer Weise aus?
Vincent Moissonnier

Bereits seit Jahren betreibt der Koch Vincent Moissonnier mit dem Restaurant Le Moissonnier eine der erfolgreichsten Küchen der Stadt. Bereits vor Jahren wurde die Leistung mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet, die seither immer wieder verteidigt werden konnten. Auch im Restaurantführer „Gault Millau“ ist es in der Folge gelungen, den eigenen besonderen Status in Köln deutlich unter Beweis zu stellen. Natürlich steht die französische Küche ganz im Mittelpunkt der auserlesenen Karte. Wer sich für einen Besuch entscheidet, bekommt bereits im Internet die Gelegenheit, sich über die angebotenen Speisen zu informieren.
Im Laufe der Jahre wurde die Kochkunst von Vincent Moissonnier immer wieder zum Objekt der Begierde für viele Besucher. Um zumindest in ähnlicher Weise zu kochen, ist zunächst die passende Ausstattung notwendig, wie sie auf kuechentraum.com angeboten wird. Doch selbst unter diesen Voraussetzungen ist es noch ein weiter Weg, um in ähnlicher Weise in der Küche zaubern zu können. Seine Gäste beglückt Vincent Moissonnier nicht nur mit den erlesenen Speisen. Weiterhin wurde bereits eine große und gut ausgestattete Vinothek an das Restaurant angeschlossen. So haben die Gäste stets die Möglichkeit, sich fachlich zum richtigen Wein zur gewünschten Speise beraten zu lassen. Eine Reservierung ist in aller Regel notwendig, um noch einen Platz im gut gefüllten Restaurant zu ergattern.
Erhard Schäfer

Das Maître im Landhaus Kuckuck konnte im Restaurantführer ebenfalls stolze 17 Punkte erreichen. Der Ruhm gebührt in erster Linie Restaurantleiter und Küchenchef Erhard Schäfer. Schon seit vielen Jahren ist er in Köln aktiv und konnte sein Restaurant immer wieder nach vorn bringen. Gelobt wird immer wieder die besondere Kreativität, mit der er an sein Werk herantritt, um es zur Vollendung zu bringen. Auf der anderen Seite beherrscht er die mediterrane Kochkunst in besonderer Perfektion. Wer sich für einen Besuch vor Ort entscheidet, kann vor diesem Hintergrund ein perfekt gestaltetes Menü erwarten. Jedoch bietet sich nur von Mittwoch bis Sonntag und ausschließlich am Abend die Gelegenheit, dem Restaurant einen Besuch abzustatten. Dafür wird von Erhard Schäfer ausdrücklich empfohlen, bereits im Vorfeld einen der begehrten Tische zu reservieren, was sogar im Internet möglich ist.
Marc Flogaus

Ein Neueinsteiger konnte in diesem Ranking ebenfalls einen besonderen Stand ergattern. Der Koch Marc Flogaus leitete sein Restaurant bereits einige Zeit unter dem Namen „Flogaus“, als schließlich das „Metzger&Marie“ daraus wurde. Der Restaurantführer honorierte in erster Linie die neue Auffassung der Hausmannskost, wie sie den Gästen dort zuteil wird. Dadurch war es möglich, mehr als 13 Punkte zu erhalten. Im Agnesviertel gelegen handelt es sich um ein Restaurant, das wenig Wert auf Etikette der gehobenen Gastronomie legt. Wohl nur auf diese Weise ist die Zusammenarbeit mit verschiedenen Lieferdiensten zu erklären, die den Gästen das Essen direkt bis nach Hause liefern. Dennoch spricht der große Erfolg, den die Verantwortlichen in den vergangenen Jahren feiern konnten, für sich. Auch in Zukunft wird das Restaurant somit eine wichtige Rolle spielen

 

 

 

 

Quelle Media World, Archivbild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.