Baustellen in den Stadtbezirken – Straßensanierungen und Wartungsarbeiten in mehreren Stadtteilen

Baustellen in den Stadtbezirken – Straßensanierungen und Wartungsarbeiten in mehreren Stadtteilen

In Köln-Porz/Eil lässt das Amt für Straßen und Verkehrsentwicklung ein Teilstück der Bergerstraße sanieren. Erneuert wird ein rund 50 Meter langer Abschnitt in Höhe der Einmündung Bonner Straße. Die Arbeiten erfolgen zwischen 25. und 31. Juli 2018. Fahrbahnen müssen abschnittweise gesperrt werden. Auto und Fahrradfahrer sowie Fußgänger werden an der Arbeitsstelle vorbeigeführt. Da die Bushaltestelle „Bonner Straße“ der Kölner Verkehrs-Betriebe in Fahrtrichtung Porz auch von den Bauarbeiten betroffen ist, wird für die Linie 160 in Fahrtrichtung Porz eine Ersatzhaltestelle eingerichtet.

Um die Verkehrssicherheit am Chlodwigplatz zu erhöhen, lässt das Amt für Verkehrsmanagement dort eine neue Blinkanlage installieren. Die Warnlichter sollen künftig auf ein- und ausfahrende Stadtbahnen hinweisen. Die Arbeiten erfolgen in einer oder mehreren Nächten zwischen 30. Juli und 10. August 2018 in der betriebsfreien Zeit von 1 bis 4.30 Uhr. Für Auto- und Radfahrer wird der Kreisverkehr teilweise gesperrt, die Stadt richtet Umleitungen ein.

Das Amt für Brücken, Tunnel und Stadtbahnbau lässt vom 31. Juli bis 2. August 2018 an der Straßenbrücke Industriestraße/Emdener Straße in Köln-Merkenich schadhafte Stellen am Brückenbauwerk ausbessern. Die Betonsanierung wird nur außerhalb der Hauptverkehrszeiten, also zwischen 9 und 15 Uhr, vorgenommen. Im jeweiligen Arbeitsbereich muss die Fahrspur vorübergehend gesperrt werden.

In der Nacht vom 2. auf den 3. August 2018 werden im Tunnel Opladener Straße (unter dem städtischen Verwaltungsgebäude Stadthaus Deutz) Wartungsarbeiten an den Ventilatoren und an der CO-Messanlage vorgenommen. Aus Sicherheitsgründen und um die Auswirkungen auf den Verkehr gering zu halten, erfolgen die Arbeiten zwischen 21 und 5 Uhr. Nacheinander müssen in beiden Tunnelröhren jeweils zwei Fahrspuren gesperrt werden. Dem Verkehr steht in jede Fahrtrichtung noch eine Spur zur Verfügung.

 

 

 

 

Quelle: Stadt Köln, Bildrechte:  KNJ/Martina Uckermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.