Audi Jazz Festival 2014

Audi Jazz Festival 2014

Drei Tage Jazz auf höchstem Niveau

Jazz-Liebhaber wissen es längst: Mit dem Spätsommer kommen alljährlich die Stars der deutschen und internationalen Szene nach Köln. Die siebte Ausgabe des hochkarätig besetzten „Audi Jazz Festival“ findet vom 5. bis 7. September 2014 in Köln-Ehrenfeld statt. Dabei bringen die Veranstalter wieder die perfekte Mischung aus aktuellen und kommenden Stars der Jazz-Szene auf die Bühne der Balloni Hallen. Die Tickets fürs Festival gibt es bei KölnTicket.

KölnTicket hat im Vorfeld mit Rainer Höfler, dem Gesamtvertriebsleiter Audi Region West über das diesjährige Festival und Köln als Jazz-Stadt gesprochen.

 

„Köln lebt und liebt den Jazz“

Interview mit Rainer Höfler, Gesamtvertriebsleiter Audi Region West

KölnTicket: 2008 hatte das Audi Jazz Festival seine Premiere in Köln – wo steht das Festival heute?

Rainer Höfler: Als wir das Festival ins Leben gerufen haben, haben wir natürlich gehofft, dass wir etwas Bleibendes schaffen können und die ohnehin schon beachtliche Kölner Jazz-Szene um ein Event reicher machen können. Dass uns das tatsächlich gelungen ist, kann man nun daran ablesen, dass wir dieses Jahr im September die siebte Auflage erleben werden und mittlerweile ein fester Bestandteil des Kölner Kulturkalenders sind. Diesen Nimbus wollen wir behalten und die Kölner weiterhin mit großartigen Musikern dieses fantastischen Genres begeistern.

KölnTicket: Audi und Jazz – wie passt das zusammen? Warum wird gerade Jazz gefördert?

Rainer Höfler: Audi ist seit vielen Jahren schon verlässlicher Partner in der Kölner Kultur und unterstützt unterschiedliche Projekte. Wir sind aber auch Veranstalter – wie etwa des Audi Jazz Festival. Und das passt tatsächlich sehr gut: Denn die Audi-Philosophie findet sich auch im Wesen des Jazz: Wir teilen das Außergewöhnliche, legen Wert auf perfekte Technik und versuchen immer, Neues zu schaffen.

KölnTicket: Warum bot sich gerade Köln als Jazz-Stadt für das Festival an und wie schätzen Sie die lokale Jazz-Szene ein?

Rainer Höfler: Um ein Jazz-Festival zu etablieren eignen sich nur ganz wenige Städte in Deutschland. Doch neben Berlin, Hamburg oder München ist eben besonders Köln ein hervorragender Nährboden. Es gibt mit dem Stadtgarten und dem Alten Pfandhaus zwei bundesweit bekannte Veranstaltungshäuser, diverse Partyreihen und Clubs haben bei sich den Jazz zu Hause, und nicht zu vergessen produziert die WDR Big Band großartigen und preisgekrönten Jazz. Man kann sagen: Köln lebt und liebt den Jazz.

KölnTicket: Mit den Balloni Hallen in Köln-Ehrenfeld hat das Festival seine Heimat gefunden – wie wichtig ist die Location für so ein Festival?

Rainer Höfler: Jazz ist eine Sache des Herzens, insofern funktioniert er für uns Fans immer und überall. Mit den Balloni Hallen haben wir aber tatsächlich die ideale Heimstatt für ein Festival mit weltweit renommierten Künstlern. Die Musiker fühlen sich hier pudelwohl, um eine perfekte Performance abliefern zu können. Und unsere zuhörenden Gäste genießen das einmalige Flair der Backstein-Architektur.

KölnTicket: Immer wieder konnten Sie prominente Musiker für das Line-up gewinnen, wer steht für zukünftige Festivals noch auf Ihrer Wunschliste?

Rainer Höfler: Ganz weit oben haben wir Jamie Cullum und Gregory Porter notiert. Vielleicht klappt es ja mal in den nächsten Jahren.

 

Audi Jazz Festival, 5.–7.9.2014, Köln/Balloni Hallen

Tickets gibt es wie immer bei KölnTicket – unter koelnticket.de und 0221-2801.

Freitag, 5. September 2014

19.30–20.30 Uhr: Trumann Doktrin

Das Kölner Jazzensemble Trumann Doktrin spielt Eigenkompositionen und ausgewählte Jazzstandards im Stil des zeitgenössischen Jazz.

21.00–22.30 Uhr: Nils Landgren Funk Unit

Vielleicht ist es die beste Funk Unit aller Zeiten, die Nils Landgren seit 2010 dauerhaft um sich schart: Eine Groove-Connection mit kombinationsstarken Teamplayern und beschlagenen Edeltechnikern.

Samstag, 6. September 2014

19.30–20.30 Uhr: Marialy Pacheco Trio & special guest Rhani Krija

2012 gewann Marialy Pacheco als erste Frau die begehrte Piano Competition im Rahmen des Jazzfestivals in Montreux. Sie überzeugt mit einer Mischung aus traditioneller, kubanischer Musik, afro-kolumbianischen Rhythmen und zeitgenössischem Jazz.

21.00–22.15 Uhr:Lars Danielsson Quartet

Der schwedische Cellist und Bassist Lars Danielsson zählt zu den weltweit gefragtesten Bassisten und spielte mit internationalen Stars wie John Scofield oder Charles Lloyd.

Sonntag, 7. September 2014

16.30–17.30 Uhr: Greg Pattillo’s Project Trio

Das Project Trio ist ein passioniertes, hochenergetisches New Yorker Kammermusikensemble im Grenzbereich zwischen Hip-Hop, Klassik, Jazz und Avantgarde.

18.00–19.15 Uhr:KhaliféSchumacherTristano

Die beiden Stars der luxemburgischen Musikszene Francesco Tristano und Pascal Schumacher haben mit dem libanesischen Percussionisten Bachar Khalifé ein Trio ins Leben gerufen.

 

Text- und Bildquelle: DERTICKETSERVICE.DE GmbH & Co. KG, Bildrechte/Fotograf: ACT Seven Haberland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.