31. Kölner Sommerfestival – Internationale Bühnenkunst zu Gast in der Philharmonie – hier die Trailer

31. Kölner Sommerfestival – Internationale Bühnenkunst zu Gast in der Philharmonie – hier die Trailer

Im Juli öffnen sich zum nunmehr 31. Mal die Pforten des KÖLNER SOMMERFESTIVALS. Vom 17. Juli bis 19. August 2018 präsentiert die Kölner Philharmonie ein neues und vielfältiges Programm internationaler Bühnenkunst auf höchstem Niveau. Gezeigt werden einzigartige Highlights des Live-Entertainments aus den unterschiedlichsten Kulturkreisen. Eröffnet wird das Festival mit einer spektakulären Deutschlandpremiere: Mit Carmen la Cubana gastiert das erste kubanische Musical erstmals in Köln.

che-malambo-01-credit-diane-smithers-270x165

Das Stück ist die leidenschaftliche Neuinterpretation des legendären Carmen-Stoffs und der vertrauten Melodien Georges Bizets. Ebenso mitreißend wie dynamisch ist Che Malambo, die neue, temporeiche Tanz- und Rhythmus-Show aus Argentinien. Mit The 27 Club bringt das Sommerfestival in einer außergewöhnlichen Hommage die unsterbliche Musik von Legenden wie Jimi Hendrix, Kurt Cobain und Amy Winehouse live auf die Bühne. Und zum Festivalabschluss werden die Publikumslieblinge Yamato – The Drummers of Japan mit ihrer neuen Show Chousensha die Philharmonie zum Schwingen bringen.

 

Carmen la Cubana: Bizets „Carmen“ als Musical mit karibischem Temperament

Nach der umjubelten Weltpremiere am Pariser Théâtre du Châtelet 2016 darf sich das

Publikum in Köln jetzt auf die Deutschlandpremiere von Carmen la Cubana freuen. Vom  17. bis 29. Juli 2018 ist die atemberaubende Inszenierung in der Philharmonie zu sehen. In drei Jahren Entwicklungszeit entstand ein Stück Musiktheater, das mit karibischen Rhythmen, leidenschaftlichem Gesang und temperamentvollem Tanz auf künstlerisch höchstem Niveau überzeugt. Der international anerkannte Opern- und Musical-Regisseur Christopher Renshaw sowie Arrangeur und Tony-Award-Preisträger Alex Lacamoire verlegen die Handlung nach Kuba am Vorabend der Revolution. Opulente, farbenprächtige Tableaus und dichte Szenen führen von einer Zigarrenfabrik im ländlichen Südosten der Insel in das lebendige Treiben der Bars und Clubs Havannas. Eine 14-köpfige Latin-BigBand gibt dieser „Carmen“ musikalisch ihre einzigartige kubanische Note. Mit Carmen la Cubana ist eine Neuinterpretation der Originalkomposition gelungen, die Opernkenner wie Musicalliebhaber gleichermaßen anspricht.

 

Che Malambo: das Tanz- und Rhythmusspektakel aus Argentinien

Das argentinische Ensemble Che Malambo zeigt in einem atemberaubenden Rhythmusspektakel die feurige Duell-Tradition der südamerikanischen Gauchos. Nach großen Erfolgen in Nordamerika kommt die Show im Sommer erstmals nach Deutschland und neben Berlin nur noch nach Köln. Vom 31. Juli bis 5. August 2018 präsentieren die zwölf besten Malambo-Tänzer Südamerikas beim Sommerfestival eine markante Mischung aus Kraft, Rhythmus und Geschicklichkeit. Der energetische Tanz vereint die Leidenschaft des Tango, die Energie des Flamenco und die Schnelligkeit des irischen Stepptanzes. Der Malambo hat seinen Ursprung im 17. Jahrhundert in den Steppen der Pampa. Damals duellierten sich die berittenen Abenteurer Südamerikas nicht mit Waffen, sondern mit ihrem tänzerischen Können. Dem französischen Choreografen und ehemaligen Solisten des Béjart-Balletts, Gilles Brinas, ist mit Che Malambo das Kunststück gelungen, die meisterhaften Fertigkeiten der Gauchos in die Moderne zu transportieren, ohne die Faszination dieser uralten Tradition zu schmälern.

The 27 Club: die Auferstehung der Musiklegenden

Sie hatten außergewöhnliches Talent, waren geniale Musiker und haben Musikgeschichte geschrieben. Mit 27 Jahren starben sie alle unter tragischen Umständen und gingen so eine bizarre Verbindung ein – sie alle wurden Mitglied im „Club 27“. Vom 7. bis 12. August 2018 ist The 27 Club erstmalig in NRW beim Kölner Sommerfestival in der Philharmonie zu erleben. Die unsterbliche Musik dieser unvergessenen Stars wird in dieser außergewöhnlichen Show gewürdigt und bringt mit Legenden wie Jimi Hendrix, Janis Joplin, dem Ex-Rolling-Stone Brian Jones, Jim Morrison, Kurt Cobain, der Soul-Lady Amy Winehouse den Mythos live auf die Bühne der Domstadt. Eine Band aus 13 handverlesenen britischen Vollblutmusikern verneigt sich vor ihren Idolen und führt das Publikum mit über 30 Welthits wie „Light My Fire“, „Paint it Black“, „Foxy Lady“, „Rehab“ oder „Smells Like Teen Spirit“ auf eine Zeitreise durch die Musikgeschichte.

 

Yamato – The Drummers of Japan: Die Taiko-Sensation zurück mit neuer Show 

Bereits bei ihren ersten Deutschland-Auftritten im Rahmen des Sommerfestivals 2002 rissen sie mit ihrer unbändigen Energie und unfassbaren Synchronität das gesamte Publikum mit. Jetzt sind sie vom 14. bis 19. August 2018 mit ihrer neuen Show Chousensha (dt. die Herausforderer) zum sechsten Mal zu Gast in der Philharmonie: die Publikumslieblinge von Yamato – The Drummers of Japan. Mit unbändiger Kraft, unfassbarer Synchronität, harmonischen Bildern und einer wohltuenden Prise Humor sind die Trommel-Virtuosen seit über 20 Jahren weltweit auf Tour und haben in über 50 Ländern die Herzen von mehr als  6 Millionen Zuschauern erobert. In Chousensha widmen sie sich dem Leben und seinen großen Herausforderungen: dem Abenteuer des Aufbruchs, dem Reiz neuer Aufgaben und den Verheißungen lang gehegter Träume. Die fantasievollen und farbenprächtigen Kostüme stammen erstmals aus der Feder des japanischen Stardesigners Kansai Yamamoto.

 

17.07. – 19.08.2018

Köln, Philharmonie

Der Vorverkauf ist gestartet!

Vorstellungen + Preise:

 

17.07. – 29.07.2018   Carmen la Cubana

                                      Deutschlandpremiere: Do, 19. Juli, 20 Uhr 

                                      Di – Sa jeweils 20 Uhr, Mo spielfrei

                                      Sa auch 15 Uhr

                                      So, 22.07., 14 Uhr und 19 Uhr

 

                                      So, 29.07., 14 Uhr

 

                                      ab 46,00 Euro (zzgl. Gebühren)

                                     31.07. – 05.08.2018 Che Malambo 

                                      Premiere: Di, 31. Juli, 20 Uhr

                                      Mi – Sa jeweils 20 Uhr                  

 

                                      Sa auch 15 Uhr, So nur 15 Uhr

                                      ab 34,00 Euro (zzgl. Gebühren)

 

                                     07.08. – 12.08.2018  The 27 Club

                                      Premiere: Di, 7. August 20 Uhr

                                      Mi – Sa jeweils 20 Uhr, 

 

                                      Sa auch 15 Uhr, So nur 14 Uhr

 

                                      ab 36,50 Euro (zzgl. Gebühren)

                                     14.08. – 19.08.2018 Yamato – The Drummers of Japan

                                      Premiere: Di, 14. August, 20 Uhr

                                      Mi – Sa jeweils 20 Uhr

 

                                      Sa auch 16 Uhr, So 15 und 19 Uhr

                                      ab 41,50 Euro (zzgl. Gebühren)

 

Vorverkauf:  Köln-Ticket: 0221 – 28 01   Hotline der Kölner Philharmonie: 0221 – 280 280

Nationale Ticket-Hotline: 01806 – 10 10 11 (0,20 €/Anruf aus dem Festnetz,

Mobilfunk max. 0,60 €/Anruf), online unter www.bb-promotion.com

25% Preview-Ermäßigung für die Shows am 17.+ 18.07., 31.07. & 07.08.

Informationen:        www.koelnersommerfestival.de

 

 

 

 

Text – und Bildquelle: BB Promotion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.