30. Kölner Sommerfestival vom 22. Juli bis 20. August 2017 Internationale Bühnenkunst zu Gast in der Philharmonie

30. Kölner Sommerfestival vom 22. Juli bis 20. August 2017 Internationale Bühnenkunst zu Gast in der Philharmonie

Was die Kölner Philharmonie und die BB Promotion, eines der führenden Unternehmen im Live-Entertainment-Bereich, in den 80er Jahren mit dem Kölner Sommerfestival initiierten, war bis dahin alles andere als gewöhnlich: eine öffentlich-private Partnerschaft, die sich schnell zu einer echten Tradition entwickelte. Auch 2017 sind Einzigartigkeit und höchste Qualität das Auswahlkriterium für ein vielfältiges Programm, wenn sich die Pforten der Philharmonie zum 30. Mal für das KÖLNER SOMMERFESTIVAL öffnen. Vom 22. Juli. bis zum 20. August 2017 präsentiert das Festival ausgewählte Highlights der internationalen Bühnenkunst – vom rauschhaften Schatten- und poetisch-humorvollen Maskentheater, über sinnlich-getanzte Musical-Erlebnisse bis zu herausragendem Modern Dance.

BBPromoTeatroDelusio

Ein ebenso poetisches wie aufregendes Programm

Eröffnet wird das Festival am 22. und 23. Juli 2017 durch das Berliner Künstlerkollektiv Familie Flöz mit seinem poetisch-humorvollen Maskentheater TEATRO DELUSIO – eine hinreißende Liebeserklärung an das Theater selbst. Von 25. Juli bis 06. August 2017 kann das Publikum mit der US-amerikanischen Tanzcompany Pilobolus und Shadowland 2 Das Neue Abenteuer eine völlig neue Dimension des Schattentheaters erleben. Vor 25 Jahren sorgte das Alvin Ailey American Dance Theater aus New York zum ersten Mal für Begeisterungsstürme in der Philharmonie. Es folgten fünf weitere, oft ausverkaufte Gastspiele. Nun ist die international erfolgreichste Tanz-Company der USA vom 08. bis 13. August 2017 zum siebten Mal in der Kölner Philharmonie zu erleben. Neben dem zeitlosen Klassiker Revelations werden die über 30 Tänzerinnen und Tänzer gleich zwei Deutschlandpremieren zeigen. Vom 15. bis 20. August 2017 entführt Tanguera, das gefeierte Tango-Musical aus Argentinien, das Publikum in eine Welt voller Leidenschaft und Sinnlichkeit.

Eine hinreißende Liebeserklärung: Familie Flöz mit TEATRO DELUSIO

Auf    dem    renommierten    Edinburgh    Fringe    Festival    2016    war     TEATRO     DELUSIO     der Publikumsliebling mit ausverkauften Vorstellungen und sieben „5-Sterne“ Bestrezensionen. Nun darf sich Köln am 22. und 23. Juli 2017 erstmals seit 25 Jahren auf ein Wiedersehen mit dem bewegenden Maskentheater des Berliner Künstlerkollektivs freuen. TEATRO DELUSIO ist eine hinreißende Liebeserklärung an das Theater selbst. Das weltweit umjubelte Stück spielt mit den unzähligen Facetten der Theaterwelt, seinen Stoffen, seinen Genres und seinem Personal vor und hinter der Bühne. Durch die unglaubliche Lebendigkeit der Masken, durch blitzschnelle Verwandlungen und raffinierte Kostüme sowie mit einem ausgefeilten Sound- und Lichtdesign erschaffen die drei Darsteller der Familie Flöz insgesamt 29 Figuren und lassen ein komplettes Theater lebendig werden. Sie entführen das Publikum in einen magischen Raum zwischen Bühne und Hinterbühne, zwischen Schein und Wirklichkeit – voller Poesie, abgründiger Komik und anrührender Menschlichkeit.

shadowland2bbpromo01

Shadowland 2 – Das Neue Abenteuer

Schon mit ihrer ersten abendfüllenden Inszenierung „Shadowland“ begeisterten sie mehr als eine

 

Million Zuschauer: Nun startet die US-amerikanische Tanzcompany Pilobolus in eine völlig neue Dimension des Schattenspiels. Shadowland 2 Das Neue Abenteuer spielt in der Zukunft und lässt den Zuschauer in Dschungelwälder, Musikkneipen und Maschinenwelten eintauchen, die von Autos, Vögeln und Robotern bevölkert sind. Von einer tristen Kartonfabrik brechen ein Liebespaar und ein magischer Straußenvogel auf eine abenteuerliche Reise durch den Himmel, die Erde und das All, bis in die verborgensten Landschaften der Phantasie auf. Das Stück nimmt so gekonnt den Sprung vom Märchen zu einer Geschichte von gesellschaftlicher Relevanz. Vom 25. Juli bis 06. August 2017 ist Shadowland 2 im Rahmen des Sommerfestivals in der Kölner Philharmonie zu erleben.

 

Alvin Ailey American Dance Theater – die legendäre Tanzcompany

Schon mehrfach sorgte die weltberühmte New Yorker Tanzcompany für Begeisterungsstürme und eine ausverkaufte Philharmonie. Von 08. bis 13. August 2017 kehrt das Alvin Ailey American Dance Theater im Rahmen seines Sommergastspiels zurück nach Köln. Gleich zwei Deutschlandpremieren begeht die international erfolgreichste Company der Vereinigten Staaten beim Kölner Sommerfestival mit Exodus von Hip-Hop Choreograf Rennie Harris und Four Corners von Ronald K. Brown. Daneben darf sich das Publikum auf Takademe von Company-Chef Robert Battle sowie auf Alvin Aileys Meisterwerk Revelations freuen. Der Klassiker aus dem Jahr 1960 führt tief in den Süden Amerikas und zelebriert das afroamerikanische Erbe in Bildern von zeitloser Schönheit und Eleganz. Mit herausragender Beweglichkeit und tiefem Ausdrucksvermögen wechseln die über 30 Tänzerpersönlichkeiten des Alvin Ailey American Dance Theaters geschmeidig zwischen den Stilen und überzeugen als Ensemble und durch individuelle Perfektion.

tanguera-foto-01-credit-alex-rumford

Tanguera, das Tango-Musical aus Argentinien

Tanguera, der erfolgreichste argentinische Musical-Export, begeistert das Publikum weltweit. Vom 15. bis 20. August 2017 kehrt das emotionale Tango-Feuerwerk unter der Schirmherrschaft von Maestro Daniel Barenboim endlich nach Köln zurück – erstmals mit der Tänzerin Melody Celatti in der Hauptrolle, die 2008 mit dem Weltmeistertitel im Bühnentango ausgezeichnet u.a. bereits in New York, Paris, Rom und Sydney auf der Bühne brillierte! Tanguera vereint eine preisgekrönte Choreografie des Tango-Stars Mora Godoy und die beeindruckende Perfektion eines über zwanzigköpfigen Tanz-Ensembles zu einem kraftvollen Sog aus Leidenschaft, Begierde, Schmerz und Erotik. Mit raffiniertem Lichtdesign, atmosphärischem Bühnenbild und elektrisierender Musik erzählt Tanguera die tragische Geschichte der jungen Immigrantin Giselle im Buenos Aires des frühen 20. Jahrhunderts.

 

 

 

Text – und Bildquelle: BB Promotion/Andrew Eccles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.